Das erste Stay Race in Haidmühle ist nun schon wieder Geschichte.

 

Das erste Haidmühler Stay Race des SC Haidmühle in Zusammenarbeit mit dem VDSV ist Geschichte. Knapp zwei Wochen vor dem Rennen war die Idee von Birgit Kostbahn geboren in Haidmühle in der Zeit des Trainingslagers, das bis Mitte März geplant war, ein Etappenrennen zu organisieren. In der Kürze der Zeit muss man sich auf geeignete Leute verlassen, die mit Leib und Seele für so eine Hauruckaktion geschaffen sind.
Die Sportkommission des VDSV war sofort dabei und es haben sich auch sehr schnell Leute gefunden die so eine Aufgabe nicht nur stemmen können, sondern auch Lust darauf hatten.
Mit Jürgen Landshuter, Rüdiger Rink, Chris Dörle, Alex Peter und Thomas Hartmann fand sich gleich ein Team, das schnell handelte und anpackte. Unterstützung kam auch noch von Platzwart Paul Kutzner, der das stake out fest im Griff hatte.
Die Regularien waren klar. Jeden Tag ein Rennen in zwei unterschiedlichen Klassen. Einmal bis 4 Hunde und einmal mehr als vier.
Die Anmeldung war schnell gebastelt, die Zeitnahme auch ruckzuck besprochen und ausgemacht, danke Alex. Mussten nur noch Jürgen und Rüdiger die Strecken zaubern. Und das war mehr als zaubern. Jürgen neben seinem Job noch auf dem Pistenbully und Rüdiger in aller Herrgottsfrühe auf der Suche nach einem Trail, haben es geschafft sechs sehr gut fahrbare, abwechslungsreiche Trails zu präparieren.
Also Samstag der Prolog und dann jeden Tag, mit einem Ruhetag, der von Mittwoch auf Montag wetterbedingt verschoben wurde, eine Etappe. Es bestand auch die Möglichkeit nur einzelne Etappen zu fahren oder auch mal zusätzlich zu pausieren.
In der Spitze hatten wir bis zu 17 Teilnehmer an den einzelnen Etappen, bei denen es schlussendlich keine Gesamtwertung gab, allerdings war jeder Sieger in seiner individuellen Kategorie.
Das Salz in der Rennsuppe waren die sehr gut angekommenen Abendveranstaltungen. Sei es der Glühweinumtrunk, die Kuchenverkostung aus dem Hause Landshuter oder der Abend der Regionen bei dem alle eine Spezialität aus Ihrer Heimatregion kredenzten, oder auch das „Haxenessen“.

 

Alles in Allem war das 1. Stay Race, ein Pilotprojekt, aus der Not der abgesagten Rennen geboren, und doch eine sehr schöne und erfolgreiche Abwechslung die ausgebaut werden kann.

Wir ermutigen jeden Verein, der die Möglichkeit hat, eine solche oder ähnliche Veranstaltung auf die Beine stellen kann dies zu tun. Gerne auch mit der Hilfe der Sportkommission des VDSV.

 

Ein Dank gilt auch allen die im Text nicht genannt wurden, aber sehr zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Allen voran den Helfern des SC Haidmühle (Sportheim Manfred und Helmut), die es mit uns ausgehalten haben und nicht zuletzt den motivierten, netten Teilnehmern!

 

By |2022-03-08T20:49:43+00:00März 8th, 2022|Aktuell, Allgemein, On Snow, Rennberichte, Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Das erste Stay Race in Haidmühle ist nun schon wieder Geschichte.